discy MusikBuchHandlung
SC Discy News Grafik
Plattenspieler
Für Vinylfans empfehlen wir Rega Plattenspieler. Den Rega Planar 1 gibt es bei uns für 380,00 Euro. Ein echtes Schnäppchen zum Einstieg in die High End Welt. Als Spielzeug auch zu empfehlen: Crosley Cruise ab 110,00 EUR.

Zubehör wie Nadeln, Systeme, Riemen etc sind auch über uns zu bekommen.



Harmonia Mundi News
Seit Jahren arbeiten wir sehr erfolgreich im Klassik-, Jazz- und Worldmusic-Sortiment mit Harmonia Mundi, einem der interessanten Anbieter in diesem Bereich. Die Harmonia Mundi Label- und Vertriebsneuheiten können Sie nun ab sofort online lesen.
Wir führen alle Harmonia Mundi Neuheiten. Nehmen Sie sich Zeit und hören bei uns im Laden rein. Ist etwas nicht vorrätig, besorgen wir es kurzfristig.
Musiker gesucht?
Sie suchen Musiker oder DJ´s für private oder Firmenfeiern. Fragen Sie uns. Wir lassen unsere Kontakte spielen und finden immer die richtigen Künstler zu jedem Anlass.
Follow us on Facebook
discy musik - buch - film



Der aktuelle Discy Newsletter
[Newsletterarchiv]

11.01.2019
Gegenwart und Vergangenheit!

In meiner letzten Elektropost hatte ich es bereits angekündigt. Ulrich Balß wird am Donnerstag, den 07. Februar, seinen Fotoband New York - Past And Present - 1928 till now vorstellen. Ein Buch, das von seinem in die USA ausgewanderten Großvater begonnen wurde. Denn die älteren Aufnamen stammen von ihm. Eine Geschichte in Bildern. Eine Geschichte über New York, eine Familiengeschichte, eine Auswanderergeschichte. Mittlerweile hat auch der NDR dem Buch einen Beitrag gewidmet, den man hier nachlesen und hören kann.
Die Präsentation beginnt um 20.00 Uhr, dauert eine gute Stunde und findet bei uns im Laden statt. Eintritt frei. Wer dabei sein möchte, hebt bitte die Hand. Dann wissen wir auch im Vorfeld wieviel Stühle Getränke und Salzgebäck wir besorgen müssen.


Und jetzt zur Literaturkritik des Augenblicks:

Der neue Hullebeck ist ein rechter Scheiß! In "Serotonin" kommt es zu folgender Szene: zwei alte Freunde hören Schallplatten. Der Besitzer der nicht kleinen Sammlung holt einen Klassiker aus dem Regal. Und zwar "Ummagumma" von Pink Floyd. Die Szene spielt auf einem Bauernhof und er sagt: "Die Platte mit der Kuh, das passt ...". Die beiden hören dann das unumstritten grandiose Stück "Grantchester Meadows". Das ist tatsächlich auf "Ummagumma". Aber die Platte mit der Kuh heißt "Atom Heart Mother". Nun, wenn man als alter Mann Bücher für alte Männer schreibt, sollte einem - um es in der Muttersprache des Autors zu formulieren - nicht so ein Faux-pas passieren. Das muss ich natürlich verurteilen, oder, um mit Helge Schneider zu sprechen: Das prangere ich an!

Außerdem erlebt man beim Lesen erst mal wieder den gewohnten Houellebecq-Porno. Ich möchte gar nicht darüber nachdenken, ob er in seinen Schilderungen irgendeine sexuelle Praktik vergessen haben könnte. Mir langt's auch so. Aber dann ist das halt nun ein Sinnbild für unsere übersexualisierte Gesellschaft, die eben nicht mehr, sondern weniger Lust produziert. Wieviel Lust man hat, dies in seinen Romanen immer und immer wieder vorgeführt zu bekommen bemisst sich sicherlich an der eigenen Leidensfähigkeit.

Wenn sich das Geficke und Geblase so langsam gelegt hat und auch der schwere Ausnahmefehler mit Pink Floyd verdaut ist, und man trotz alledem dabei bleibt, offenbart sich doch eine Geschichte, die von Empathie oder sagen wir mal von der Sehnsucht danach getrieben wird. Das Setting, zwei "Landwirtschaftsakademiker" mit unterschiedlichen Lebensläufen, die beide auf ihre Weise scheitern, hat natürlich auch seinen Reiz. Der Biobauer wird durch bürokratische Gängelung in den Wahnsinn getrieben. Der Bürokrat selbst hat natürlich auch nur gute Absichten, scheitert aber seinerseits immer wieder an mächtigeren Bürokraten. Letzterer kann seine Depression allerdings deutlich besser pflegen, als der an den laufenden Kosten scheiternde Biobauer. Der Verwaltungsbeamte wird für seine Arbeit wenigstens gut bezahlt und kann sich seine Vereinsamung daher besser finanzieren. Und wer dem Autor aus falsch verstandenem Feminismus vorwirft, er würde die Frauen immer nur als Schlampen oder Nutten bezeichnen, übersieht zumindest die Tatsache, dass auch die Männer in seinen Erzählungen nicht unbedingt als die Krönung der Schöpfung davonkommen.

Zusammengefasst auf den kleinen Nenner hieße das dann: Wir sind allesamt Arschlöcher! Und mal ehrlich, wenn wir alle diese Einsicht hätten, dann wäre für die Zukunft evtl doch noch nicht alles verloren! Ich erteile daher also doch den Kaufbefehl für diesen neuesten heissen Scheiß aus der Gegenwartsliteratur. Kaufen Sie also Michel Houellebecqs "Serotonin", erschienen bei Dumont für EUR 24,00. Und dazu, falls noch nicht vorhanden die Alben Ummagumma und Atom Heart Mother von Pink Floyd. Möglichst auf Vinyl. Da ist nicht nur die Kuh auf dem Cover größer!

Wir sehen uns!

 

Discy präsentiert den Hörplan 2019|01 im Stadttheater Landsberg


Discy präsentiert den Hörplann 2019|02 im Stadttheater Landsberg


Hörplan Archiv

SPIELZEIT 4 / 2018 IM STADTTHEATER LANDSBERG
SPIELZEIT 3 / 2018 IM STADTTHEATER LANDSBERG
SPIELZEIT 2 / 2018 IM STADTTHEATER LANDSBERG
SPIELZEIT 1 / 2018 IM STADTTHEATER LANDSBERG
SPIELZEIT 4 / 2017 IM STADTTHEATER LANDSBERG
SPIELZEIT 3 / 2017 IM STADTTHEATER LANDSBERG
SPIELZEIT 2 / 2017 IM STADTTHEATER LANDSBERG
SPIELZEIT 1 / 2017 IM STADTTHEATER LANDSBERG
SPIELZEIT 3 / 2016 IM STADTTHEATER LANDSBERG
SPIELZEIT 2 / 2016 IM STADTTHEATER LANDSBERG
SPIELZEIT 1 / 2016 IM STADTTHEATER LANDSBERG
SPIELZEIT 3 / 2015 IM STADTTHEATER LANDSBERG
SPIELZEIT 2 / 2015 IM STADTTHEATER LANDSBERG
SPIELZEIT 1 / 2015 IM STADTTHEATER LANDSBERG
SPIELZEIT 2 / 2014 IM STADTTHEATER LANDSBERG
SPIELZEIT 1 / 2014 IM STADTTHEATER LANDSBERG
SPIELZEIT 2 / 2013 IM STADTTHEATER LANDSBERG
SPIELZEIT 1 / 2013 IM STADTTHEATER LANDSBERG
SPIELZEIT 2 / 2012 IM STADTTHEATER LANDSBERG
SPIELZEIT 1 / 2012 IM STADTTHEATER LANDSBERG
SPIELZEIT 2 / 2011 IM STADTTHEATER LANDSBERG
SPIELZEIT 1 / 2011 IM STADTTHEATER LANDSBERG

Wir sind umgezogen!

Seit Februar 2015 finden Sie uns in der Herzog-Ernst-Str. 179b in Landsberg.




bllack friday

Der Discy Vinyl-Aktionstag jeden 1. Freitag im Monat



Standard Time

Standard Time - "Ein neuer Blick auf die Zeit"

Insgesamt 70 Arbeiter fertigen synchron zur Echtzeit aus Holzbrettern eine 4 x 12 Meter große fortlaufende digitale Zeitanzeige: 1611 Umbauten in 24 Stunden.

Lückenlos aufgenommen auf Video steht nun ein 24 stündiger Film bzw. eine Uhr zur Verfügung.

"Standard Time ist eine exakt 24 Stunden, auf Film festgehaltene Performance. Dieser Film ist weit mehr als das Abbild einer Aktion, nicht schlichtes Dokument von Vergangenem, sondern auch eine Uhr. Eine jetzt und künftig nutzbare Zeitanzeige, die jeden Tag weiter in die Vegangenheit ragt und trotzdem immer aktuell und pünktlich ist."
Mark Formanek



Standard Time ist eine Arbeit des Künstlers Mark Formanek, realisiert durch die Medienagentur Datenstrudel.

Sie ist bei uns (exklusiv in Bayern) auf DVD erhältlich für EUR 29,90. Synchronisiert mit der Computeruhr ergibt das Projekt den perfekten Bildschirmschoner. Läuft auch auf Mac!

Kunst ist, wenn man´s trotzdem macht!

Die DVD gibts bei uns im Laden oder per Post. Portofrei. Bestellung an info@discy.de

Echo 2012

Wir haben unseren ECHO nicht zurückgegeben

DISCY MusikBuchHandlung | 86899 Landsberg a. Lech | Impressum | Datenschutz